Fit und gesund mit Wildkräutern

!!! Bitte beachten Sie unsere Sicherheitshinweise und den Haftungsausschluss !!!

Führungen Regeln Rezepte Sicherheitshinweise Seminare

 
Unsere Natur hält für uns ein großes Angebot von essbaren Wildkräutern bereit. In früheren Zeiten war es ganz selbstverständlich sein Nahrungsangebot mit Wildkräutern zu bereichern. Obwohl sich die leckersten Gerichte und Getränke aus ihnen zubereiten lassen, ist ihre Verwendung heute nahezu in Vergessenheit geraten. 
Einige gute Gründe für das Verwenden von Wildkräutern:
  • Sie enthalten meist mehr Vitamine und Mineralstoffe als Zuchtpflanzen.
  • Sie sind oft aromatischer und würziger als Handelsgemüse.
  • Viele Wildpflanzen sind auch Heilpflanzen und können für unsere Gesundheit von Nutzen sein.
  • Schon das Sammeln in Natur und frischer Luft wird unser Wohlbefinden steigern.


Einige Regel zum Sammeln:

Bitte beachten Sie die folgenden Tipps und Regeln zu Ihrem eigenen Wohl und zum Schutze der Natur!

  • Nur Pflanzen sammeln, die man genau kennt!
  • Ein Bestimmungsbuch (z.B. "Beeren, Wildgemüse, Heilkräuter" vom Orbis-Verlag) hilft Irrtümer zu vermeiden!
  • Nur so viele Pflanzen sammeln wie unbedingt benötigt werden!
  • Niemals alle Pflanzen an einem Standort komplett ernten. Dadurch wird der Standort und damit auch der Bestand der Art gefährdet! 
  •  

    Unbedingt die Naturschutzbestimmungen beachten! In einigen Regionen gehören Pflanzen zu den gefährdeten Arten, die in anderen Teilen Deutschlands noch häufig sind. In Rheinhessen gehören "Guter Heinrich" und "Kohldistel" zu den gefährdeten Arten. 

    Informationen zum Schutzstatus von Pflanzen gibt es bei den zuständigen Umwelt- oder Naturschutzbehörden und bei den Naturschutzverbänden (Nabu, BUND, ...). 


!!!Bedrohte Arten werden schon aus Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Natur nicht gesammelt!!!

Plätze, an denen man nicht sammeln darf oder sollte: 

  • In Naturschutzgebieten
  • In der Nähe von Weinbauflächen, Obstanlagen und Äckern
  • An Straßen und direkt an Wegen
  • An Ortsrändern ("Hundeausführwege")
  • An Schutt- oder Müllplätzen

Wildkräuter-Rezepte:

Bärlauch-Grießsüppchen Bärlauchpesto Bärlauchpizza
Bärlauchpudding "Bettsäächer"-Salat Brennnesselauflauf
Brennnesselpizza Brennnesselspinat Brennnesselsuppe
Frühlingssuppe Gefüllte Gonchiglioni rigati Gemüse-Kräuterpuffer
Kräutertörtchen Kräuter-Tomatensuppe Löwenzahnknospengemüse
Löwenzahnsalat Milde Wiesensuppe Mini-Quiches
Neun-Kräutersuppe Sauerampfersoße Sauerampfersuppe
Schafskäse in Klettenblättern Wildkäutersalat

 

Achtung! Achtung! Achtung! Achtung! Achtung! 

Sicherheitshinweise und Haftungsausschluss

Viele Wildkräuter sind auch als Heilpflanzen bekannt und somit in der Lage den menschlichen Stoffwechsel und die Gesundheit insgesamt zu beeinflussen. Bei Schwangerschaft und bei schlechtem Gesundheitszustand können sie unerwünschte Nebenwirkungen zeigen. Bei der gleichzeitigen Einnahme von Medikamenten kann deren Wirkung abgeschwächt oder auch verstärkt werden. 

Verwenden Sie daher Wildkräuter immer mit Bedacht! 

Wir haben unsere Rezepte sorgfältig überprüft. Aufgrund der vielfältigen Wirkungen, Gefahren und Kombinationsmöglichkeiten übernehmen wir jedoch keine Haftung oder Verantwortung für die Verwendung von Wildpflanzen oder die daraus folgenden Schäden

Die Führungen und Seminare werden von Herrn Jung auf eigene Rechnung durchgeführt. Die Teilnahme an den Wildkräuterführungen geschieht auf eigene Gefahr. Der Arbeitskreis Umwelt Mombach e.V. übernimmt keine Haftung.

..

Wildkräuter sind Schätze die uns unsere Natur schenkt ! 
Bitte helfen Sie sie zu bewahren !

Bitte respektieren sie die Naturschutzgebiete ! 
 

  Besuchen Sie auch unsere Führungen und Seminare!


Wollen Sie immer die neuesten Wildkräuter Infos erhalten

 

Impressionen einer Wildkräuterführung im April 2005