Aktion 3 2013

 

Pflege unserer Storchenwiesen am Kreuzerhof

Zur Pflege der Storchenwiesen trafen sich am 19.10. ein Dutzend Helfer, ausgerüstet mit Motortrimmern, Hochgrasmäher und Holzrechen.

Pflege der Storchenwiesen am Kreuzerhof
Bilder: Doris Schlitz-Salvado

 

 

Bei schönstem Herbstsonnenschein wurden Brombeerhecken und Wildwuchs gestutzt, aufgehäuft an geeigneter Stelle dient das Schnittgut nun als Unterschlupf und Überwinterungsmöglichkeit für viele Tiere.

Pflege der Storchenwiesen am Kreuzerhof
Bilder: Doris Schlitz-Salvado

Die regelmäßige Mahd sorgt dafür, das die Wiese nicht verbuscht und dass die Störche Sie zur Nahrungssuche nutzen können. Denn nur wenn das Gras nicht zu hoch wächst finden die Störche ihre Nahrung. Diese besteht u.a. aus Mäusen und größeren Insekten.

Pflege der Storchenwiesen am Kreuzerhof
Bilder: Doris Schlitz-Salvado

In der Mittagspause gab es für die kleine Helferin Eva Gummibärchen und Schokobrötchen, für die Erwachsenen gab es Weck und Worscht, danach ging es zum Endspurt.

Pause am Kreuzerhof
Bild: Doris Schlitz-Salvado

Die geschaffenen Freiflächen dienen im nächsten Frühjahr „unserem Storchenpaar“ das ganz in der Nähe am Umspannwerk brütet als Jagdgebiet. Futterreiche, nestnahe Nahrungsflächen sind wichtig für einen guten Bruterfolg der Störche.

Strochenhorst am Umspannwerk
Bild: Jürgen Weidmann

.