Aktion 1 2014

 

Biotoppflege am Rabenkopf

Hilfe für die Natur wird mit toller Aussicht belohnt.

Der gemeinschaftliche Einsatz unseres Arbeitskreises mit der RNG, der Naturschutzgruppe Ingelheim und der GNOR war landschaftlich ein besonderes Vergnügen. Die zu pflegenden Gebiete, die zum Teil der RNG gehören, liegen zwischen Wackernheim und Heidesheim mit besonders schöner Aussicht auf den gegenüberliegenden Rheingau.

Wir hatten die schöne Gelegenheit, Biotop-Pflege mit dem Genießen der Aussicht zu verbinden.

Blick vom Rabenkopf über den Rhein – Pflegearbeiten Bilder: Doris Schlitz-Salvado

Flächen wurden freigestellt um die Ausbreitung der seltenen, geschützten Pflanzen zu fördern. Die hier vorkommende stinkende Nieswurz ( Helleborus foetidus) als Beispiel für Spätwinterblüher konnten wir auch bewundern.

Die Stinkende Nieswurz blüht Bilder: Doris Schlitz-Salvado

Die fortgeschrittene Verbuschung wurde eingedämmt und mit den zusammengetragenen Astabschnitten Unterschlupf für die Kleinfauna geschaffen.

Gehölze werden zurückgedrängt Bilder: Doris Schlitz-Salvado

Wir waren eine erfreuliche große Gruppe, die sich vom einsetzenden Nieselregen nicht abschrecken ließ. Die leider weitverbreitete Unsitte, durch die Schutzgebiete zu marschieren, hoffen wir durch Anbringen von „Zäunen“ aus Schnittgut eindämmen zu können.

Schnittgut bildet einen Schutz! Bilder: Doris Schlitz-Salvado

.